Feuer aus dem Auspuff

Ich habe beim Lesen meine alten Beiträge gemerkt, dass ich gar nicht alle meine Beiträge wirklich mit dem Thema Feuer auseinandersetzen. Asche über mein Haupt! Habt ihr dabei übrigens die Anspielung auf Feuer im letzten Satz gelesen? Asche ist natürlich eine Anspielung darauf, was entsteht, wenn das Feuer erst einmal gewütet hat.

Ich habe über alles mögliche geschrieben: was ich im Internet gefunden habe, was irgendwelche namenhaften Nachrichtenportale von sich geben oder was in der Politik Sache ist. Natürlich könnte man hier von hitzigen Gesprächen oder Brand heißen Neuigkeiten sprechen, doch das ist etwas weit hergeholt.

Wie wäre es also mit etwas, was wirklich etwas mehr mit Feuer zu tun hat? Zum Beispiel gasgeben, ordentlich Zündstoff geben, oder Flammen auf der Straße hinterlassen.

Das ganze sind natürlich auch nur Synonyme für ordentlich auf die Tube drücken oder auf den Punkt gebracht, das Pedal des Autos bis zum Anschlag durchdrücken und ordentlich das Tempo nach oben zu schrauben.

Damit das aber auch wirklich geht, und die alte Kutsche nicht auf dem Weg stehen bleibt, ist ein programmierbares Steuergerät mittlerweile fast schon Pflicht für alle Autoliebhaber, die das meiste aus ihrem Fahrzeug rausholen wollen. Jetzt fragt euch sicher, was so ein Steuergerät für euch überhaupt tut.

Naja, ihr habt ja sicherlich alle von diesen ganzen Skandalen gehört, die im Zusammenhang mit Volkswagen die Wirtschaft erschüttert haben und immer mal wieder in die Schlagzeilen gekommen sind. Da ging es ja auch darum, wie sich die Motoren zu verschiedenen Leistungen verhalten, also im Prinzip um das Leistungsfall des Fahrzeuges.

So ganz genau bin ich auch noch nicht dahinter gestiegen, aber wenn ich es richtig verstanden habe, dann kann das Steuergerät dafür sorgen, dass mein Motor etwas mehr Leistung auf die Straße bringt. Eigentlich lohnt es sich bei meinem Fahrzeug ja gar nicht, ich könnte mir für denselben Preis erscheint auch ein neues Auto kaufen, denn Tuningteile sind ja nicht gerade günstig.

Total Biscuit nochmal erleben

Toll wie er der Bademantel sitzt, ich glaube der Mann hat mittlerweile keine Hemmungen mehr, jedes Video zu einer Schau zu machen. Es ist wirklich schade, dass sein Schicksalnicht dafür gesorgt hat, dass er unsnoch viele Jahrezur Seite stehen kann und unsmit seinerkomme die erheitern kann. Ich drücke ihm trotzdemdie Daumen und wünsche ihm alles Gute.

Keine andere Werbeplattform

Versteht nur leider keiner. Präsentationsmappen sind Mappen die sich präsentieren. Enladungskarten sind Karten die einladen. Rollenoffsetdruck ist eine Rolle die Offsetdruck macht. Eintrittskarten sind Karten die eintreten. Rubbellose sind Lose die…rubbeln. Ok, an der Stelle sollte ich aufhören damit. Ist aber witzig. Etiketten auf einer Rolle braucht man nie. Man kann sie sich auch ohne Rolle kaufen. Schilderdruck ist toll. Mit Fahnen kann man ganz viele krasse Sachen machen zum Beispiel sitzen. Richtig cool. Plattendruck sollte man nur machen wenn man eine passende Platte hat um das fortzusetzen. Das gilt auch für Flaggen. Wenn man keine Flaggen hat sollte man sich auch keine Fahnen kaufen. Schreibtischunterlagen haben viele aber nur die wenigsten benutzen sie. Fahrzeugbeschriftung kann man in einem Wort zusammen fassen: Fahrzeugbeschriftung. So, damit hat jetzt niemand gerechnet. Man muss auch Maschinenbau Hannover verstehen, wenn man ein Auto wirklich effizient als Werbeplattform nutzen will. Boah im Raio läuft wieder einer dier schlechten Songs von Justin Biber in denen er nur rumheult. Schrecklich. Dem sollte mal jemand kräftig in seine nicht vorhandenen Eier treten. Eine Schülerzeitung ist von Schülern für Schüler. Ich habe selbst mal bei einer mitgearbeitet und dort einen Comic gehabt. Er war zwar nicht so gut gezeichnet, aber die Witze waren Klasse. Es gab sogar Outtakes, und die Figuren waren auch der Hammer. Mit Flyern haben wir viel geworben und hatten trotzdem nur sehr wenige Leser. Sponsor Flyer hatten wir nicht. Falzflyer auch nicht. Ich weiß nicht mal was ein Falzflyer ist. Ich denke dann irgendwie immer an Filz, aber das ist natürlich Quatsch. Ein Flyer aus Filz…wäre aber schon lustig. So Welches Wort haen wir als nächstes? Ah Stempel. Stempel sind Stempel mit denen man stempelt. Diese Aussage ist normal. Auf Foto-Leinwand kann man Fotos sehr groß darstellen. Stofftragetaschen sind sehr beliebt bei den Kunden und können gute Ergebnisse erzielen wenn man sie verkauft. Mit Fototassen kann man an seinem Tisch ein tolles Foto jederzeit dabeihaben. Damit schmeckt das morgendliche Müsli gleich viel besser.

Sind wir nicht alle Ninjas?

Wenn wir in der Küche umherwirbeln und unserer Familie eine leckere Mahlzeit zubereiten sind wir nicht nur wahre Helden, wir sind auch geheime Kämpfer, deren unheimliche Fertigkeiten kaum von Beobachtern wahrgenommen werden. Und dadurch werden sie nur um so mystischer.

Mit geradezu zielgerichtetem Willen bewegt sich unsere Hand in den Zwiebelsack, pickt die beste heraus und wirbelt sie auf das Schneidebrett. Dann kommt unsere Waffe zum Einsatz: Das treue Küchenmesser. Und ZACK ZACK haben wir der Zwiebel den gar aus gemacht. Einmal tief durchatmen und vor unserem Gegner verbeugen, dann geht es weiter.

Ehrliche oder schöne Statistiken.

Ein kluger Mann hat einmal gesagt, eine Statistik kann entweder ehrlich sein, oder sie kann schön aussehen. Und genauso verhält es sich sicherlich auch im Moment mit der Statistik über die Arbeitslosenzahlen in Deutschland. Diese werden von der sogenannten Flüchtlingskrise arg durchgeschüttelt, denn es wird erwartet, dass 90 % der eingereichten Hilfe suchenden erst einmal auf Hartz IV angewiesen sein werden.

D.h. natürlich, dass für die Statistik der Arbeitslosenzahlen jeden Tag viele hunderte neue Fälle dazu kommen, die keinen Arbeitsplatz haben. Ist ja auch logisch, wie soll ein Flüchtling der nach Deutschland eingereist ist und vielleicht noch nicht einmal eine Aufenthaltserlaubnis über einen längeren Zeitraum hat einen Arbeitsplatz hier bekommen?

Die Arbeitslosenagentur möchte natürlich trotzdem nicht ihre strahlenden Zahlen verlieren, die ich sowieso für zweifelhaft halte. Jetzt mal ehrlich: welchen Nutzen hat schon eine Statistik darüber, dass angeblich in Deutschland so gut wie jeder in Arbeit und Brot ist, wenn doch die allermeisten Leute so wenig in ihrem Job verdienen, dass sie auf weitere Zahlung vom Staat angewiesen sind.

Nun ja, aber ich möchte ja nicht ablenken mit den Allgemeinverfehlungen der Agentur für Arbeit oder überhaupt staatlichen Statistiken die uns in Sicherheit wiegen sollen und uns zeigen sollen, die gut unzufrieden es eingehen sollte. Wie gesagt, es kommen jetzt viele Flüchtlinge dazu und damit würde die Statistik natürlich völlig in Schieflage geraten. Deshalb hat die Agentur entschieden ab 2016 in der EDV eine Änderung einzuführen.

Hartz IV Empfänger die eine Herkunftsgeschichte im Ausland haben, sollen eine neue und eigene Kategorie bekommen. Damit lassen sich die Flüchtlinge leicht ausklammern, die Statistik bleibt weiterhin wunderschön. Und natürlich auch falsch, denn egal ob ich die Leute nun ausklammern oder nicht: Sie bekommen trotzdem den staatlichen Hebesatz, haben trotzdem keinen Job und machen deswegen das Sozialvorsorgesystem mehr oder weniger kaputt.  Sie können ja nicht sofort einen Job finden, wie z.B. die Gestaltung von Hochzeitseinladungen oder als Industriekaufmann, weil ihnen die Vorkenntnisse fehlen.

Ich meine das natürlich nicht böse, es ist ja nicht die Absicht der Flüchtlinge sich einfach nur zu bereichern, allerdings ist es volkswirtschaftlich dennoch unabdingbar, dass ein System nicht funktionieren kann, wenn viel mehr Leute in die Kasse greifen, als Menschen in sie in der Vergangenheit eingezahlt haben.

Selber Kochen und Fast food jetzt dasselbe

Bisher galt folgendes Prinzip für uns alle: wenn wir faul waren und nicht selber kochen wollten, oder noch einmal einkaufen wollten um ein Gericht zuzubereiten, dann haben wir etwas beim Bringdienst bestellt. Wenn wir nicht beim Bringdienst essen wollten weil es dort nicht schmeckt oder zu teuer ist, musste man sich die Mühe machen einzukaufen. Jetzt könnte das ganze bald Geschichte sein, denn im Internet kann ich mir für ein Wunschgericht die Zutaten zusammenklicken und dann vor die Haustür liefern lassen. Zwar weiß ich noch nicht, wie schnell die Lieferung erfolgen soll, doch bedeutet das, dass ich auch für selbst gekochte Gerichte bald ein Lieferdienst benutzen kann.

Wie sinnvoll wird das sein? Es hängt doch auf jeden Fall davon ab, wie teuer das ganze wird. Ich für meinen Teil habe zum Beispiel ein Discounter in unmittelbarer Nähe, 5 Minuten Fußmarsch und schon bin ich dort und egal wie viele Zutaten ich für ein Gericht brauche, es sind niemals so viele, dass ich mich zu Tode schleppen muss. Sowieso greife ich für größere Einkäufe stets auf ein Wochen Einkauf zurück, das ist einfach am effizientesten. Ich kann genug frische Lebensmittel einkaufen und mit dem Auto transportieren, dass es sich tatsächlich lohnt die Strecke zu fahren.

Davon kann ich sicherlich nicht ausgehen, wenn der Lieferdienst mir einen kleinen Beutel an Zutaten liefert. Allerdings ist das auch nicht der Fall, wenn ich mit zum Beispiel eine Pizza über das Telefon bestelle. In jedem Fall wird der Lieferdienst einen Lieferanten losschicken, der mit dem eigenen Auto oder einem Dienstauto durch die Gegend reist, um minimale Lieferungen zu machen. Das ist für die Umwelt natürlich nicht sehr vorteilhaft denn es führt zu einem höheren Verkehrsaufkommen ohne dass dadurch wirklich Nutzen erzielt wird.

Es könnte also sein, dass wenn jetzt nicht der neue Lieferdienst gerade energiesparende Elektrofahrzeuge verwendet, das ganze ein Rückschritt für die Umwelt ist und außerdem auch noch für mein Geldbeutel, denn ich kann mir nicht vorstellen dass die Gerichte, bzw. deren Zutaten, so günstig sind wie im Supermarkt. Ich stelle mir auch die Frage, ob die Lieferanten gut entlohnt werden, oder ob sie sich bald einen Anwalt für Vertragsrecht suchen werden.

Also wieder einmal ein Angebot für faule Menschen? Das kann ich noch nicht abschließend bewerten, den faule Menschen sind ja normalerweise nicht dazu gewillt, sich die Mühe zu machen in der Küche zu stehen und das ist natürlich notwendig, wenn ich mir lediglich die Zutaten vor die Haustür liefern lasse. Ich werde das ganze einmal beobachten und auch die Webseite des neuen Bringdienstes besuchen, um mir ein besseres Bild von der Situation machen zu können.

Die schlechteste Nebensache der Welt

Wenn man sich alle Menschen mal ansieht, fällt einem sofort auf das alle dumm sind. Alle außer ich. Haha. MoP ist n Pilz Lol. Ich schreibe auf einer doofen Tastatur die echt nicht allzu gut und ich habe gerade mal 6700 Wörter. Jetzt. Ich vermisse eine bestimmt Person weil wir beide viel falsch gemacht haben. Aber denken wir an was anderes, Ich mag gebrannte Mandeln. Ok, ich glaube die mag jeder weil es Mandeln sind. Mandeln sind super jeder will Mandeln ein Logo designen. Das will absolut jeder. Hurra. Ich würd gerade gerne zu Hause eine Cola trinken und zocken. Oder das Video schneiden oder meinen Anime weitergucken. Der Song kommt schon wieder ihm Radio, aber der ist n bisschen besser. Irgendwann wird der mir aber auch ziemlich auf die Nerven gehen. Man hat mir gesagt:“Klebefolie bedrucken ist toll“. Momentan ist es zum Glück nicht so weit. Der Stau auf der A2 ist mit dir ganz schnell vorbei. Das ist in dem Lieblingsmenschsong. Der ist ganz gut aber irgendwann wird er doof sein. Da wette ich drauf. Hier steckt eine Stange im Tisch die ist schief und geht bis an die Decke, ich habe keine Ahnung warum die hier ist. Und ein verrückter alter Mann ist hier der sehr seltsam mit dem Hund redet. Alte Menschen werden irgendwann verrückt, das ist leider so. Aber warum immer in meiner Gegenwart. Er stellt sich gerade neben den Hund während er frisst und schreit die ganze Zeit Mjamnamnamnam. Oh Mann. Aber hey, es gibt viele verrückte Menschen auf der Welt. Ok 6900. Bald habe ich die 7000 und dann fehlen mir immer noch 2000. Das wird so verdammt hart, ich habe kaum noch eine Idee was ich schreiben soll. Eine Birne ist immer grün oder gelb und schmeckt sehr gut. Da ist immer ein Aufkleber mit einem logo der Firma drauf die die Birnen verkauft oder liefert. Das ist nicht cool, weil dann der Klebstoff an der Birne ist. Das fällt mir erst jetzt so richtig auf, dass das ungesund sein muss.

Und was ist daran neu?

Gerade habe ich einen Artikel darüber gelesen, wie durch ein Selbstexperiment ein Mann einen Monat lang auf Zucker verzichtet hat. Die Überschrift des Artikels versprach mir überraschende Ergebnisse, diese stellten sich allerdings als total eintönig und längst bekannt heraus. Aha, ein Monat auf Zucker verzichten und man den vier Kilo ab und hat weniger Körperfettanteil? Das ist ja höchst überraschend! Damit habe ich nie gerechnet, jetzt möchte ich bitte meine 3 Minuten Lebenszeit zurück.

Basilikum aus dem Supermarkt verdrängt nicht den grünen Daumen

Deutschlands Kunden lieben die grünen Büsche Basilikum und andere Gewürze, die man in kleinen Töpfen im Supermarkt kaufen kann. Für eine Mahlzeit ist das eine tolle Sache, man kann die Blätter hemmungslos abtropfen und aufs Gericht verteilen, doch problematisch wird es wenn man davon ausgeht man könnte die Pflanze hinterher noch für etwas anderes benutzen. Wer hat das ganze noch nicht versucht, liebevoll ein Platz auf der Fensterbank gefunden und eine regelmäßige Bewässerung ins Leben gerufen nur um damit erleben zu müssen, dass der Strauch Basilikum nach einer Woche trotzdem eingeht.

Ich kann euch beruhigen, es ist nicht eure Schuld. Ich habe in der Zeitung gelesen – neben einer Anzeige für eine Kanzlei für Mietrecht in Aschaffenburg: Ihr habt die Pflanze nicht aus mangelnder Leidenschaft getötet oder weil sie vernachlässigt habt, nein der Produzent ist natürlich Schuld! Ich man das völlig ernst, denn es ist ja vor kurzem herausgekommen, dass die Pflanzen genauso gezüchtet werden dass sie im Supermarkt möglichst eine gute Figur machen. Das ist nur auf eine Art möglich: man wartet gar nicht erst bis die Pflanze groß und kräftig geworden ist das wurde nämlich viel zu viel Zeit und Geld kosten, sondern genau dann wenn die Pflanze einen Wachstumsschub hat wird sie auf den Markt geschmissen. Und da sie eben noch nicht besonders kräftig war hat sie auch noch keine Energiereserven gelagert um die Zeit zu überleben, wenn sie im Dunkeln im Lkw transportiert wird, in Plastik eingehüllt und mit zu wenig Wasser hin und her geschüttelt wird.

Nur falls noch irgendwelche Zweifel offen sind: das mögen Basilikumspflanzen nicht, es handelt sich eher um sensible Pflanzen die eine regelmäßige Atmosphäre benötigen. Der Prozess überhaupt erst in den Supermarkt gebracht zu werden ist in der Regel schon das Todesurteil für die meisten Töpfchen. Das heißt selbst wenn ihr ihnen viel Liebe gegenüber zeigt, hat das Pflänzchen in der Regel keine Chance für längere Zeit zu wachsen und zu überleben, ihr könnt nur noch das meiste Grün ab ernten und dann das nächste Töpfchen kaufen.

Für die Industrie ist das natürlich toll, da ihr auf einen regelmäßigen Nachschub an Basilikumstöpfchen angewiesen seid, für den Verbraucher aber eine nachteilige Geschichte da man ja überdurchschnittlich viel Geld für eine ganze Pflanze bezahlt anstatt zum Beispiel einfach nur ein paar Blätter Basilikum zu kaufen.

Macht es doch einfach so wie ich und züchtet euch eure eigenen Basilikumspflanzen! Das Ganze ist gar nicht so schwer, selbst eine Fensterbank oder ein Balkon reichen aus um die Pflanzen zum Leben zu erwecken wenn man ein wenig Geduld hat. Denn sie sind nicht sofort so groß und grün wie im Supermarkt, man muss regelmäßig gießen und die kleinen Sprösslinge pflegen doch dann wird man mit tollem Aroma und einer langlebigen Pflanze belohnt die wächst und einen riesengroßen Busch bildet.